internationale Arbeit der KLJB im Erzbistum Paderborn

Die Katholischen Landjugendbewegung (KLJB) im Erzbistum Paderborn engagiert sich weltweit für nachhaltige Entwicklung. Sie ist im Lebensraum Land verwurzelt und setzt sich als Teil einer großen internationalen Landjugendbewegung für gerechte Handelsstrukturen, Solidarität, die Bewahrung der Schöpfung, die Bekämpfung von Hunger und Armut in der Welt, und nicht zuletzt die Ausgestaltung internationaler Beziehungen auf Augenhöhe ein. 

Die Akteure und Akteurinnen der KJLB mobilisieren sich dementsprechend auch über den eigenen Kulturkreis hinaus, insbesondere den ländlichen Lebensraum nachhaltig mitzugestalten und bewusst zu beleben.

Neben der Teilhabe an der Partnerschaftsarbeit mit der katholischen Landjugendbewegung CARYM in Sambia (catholic agricultural rural youth movement) ermöglicht die KLJB im Erzbistum Paderborn ihren AkteurInnen nicht nur eine Mitarbeit in insgesamt vier sozialen Projekten in Sambia im Rahmen eines weltwärts Freiwilligendienstes sondern auch ein freiwilliges Engagement in einem Arbeitsgremium zur Vergabe von Projektfördermitteln (AG Projektentscheid) oder in einer Projektgruppe zur inhaltlichen Arbeit zu einem internationalem Themenschwerpunkt. Anstelle der Projektgruppen wurde die KLJB in der Vergangenheit vom Arbeitskreis Eine Welt unterstützt. Die neue Arbeitsorganisation in Projektgruppen passt sich an die Bedarfe der Mitglieder an. Sie ermöglicht ihnen in ihrem Alltag eine verbesserte Vereinbarkeit zwischen ihrem zivilgesellschaftlichen Engagement und ihren privaten Verpflichtungen und ermöglicht gleichzeitig einem größeren Kreis an Interessenten und Interessentinnen die Mitarbeit. 

In diesem Jahr führt die KJLB im Erzbistum Paderborn zum 48. Mal die Aktion Minibrot durch. Die Aktion Minibrot ist eine entwicklungspolitische Spendenkampagne, aus deren Erlös jährlich Selbsthilfeprojekte zur Stärkung von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen in ländlichen Regionen des globalen Südens gefördert werden. Über die Vergabe der Mittel entscheidet ein Gremium, die AG Projektentscheidung, auf Basis der bestehenden Förderrichtlinien und -Prinzipien der Aktion Minibrot. Das Gremium setzt sich aus qualifizierten und erfahrenen Akteuren und Akteurinnen zusammen, die den Verband im Rahmen dieser Arbeit ehrenamtlich unterstützen. Die Fördergelder der Aktion Minibrot kommen vorrangig Projekten in Sambia oder Tansania zu Gute, die eigeninitiativ als Selbsthilfeprojekte von kleineren Gruppen, Verbünden, Gemeinden oder anderen lokalen Zusammenschlüssen entwickelt wurden. 

Im Zusammenhang mit der Aktion erstellt die KLJB im Erzbistum Paderborn jährlich eine Aktionsmappe zu einem entwicklungspolitischen Thema, das mit den geförderten Projekten in Zusammenhang steht und für die Bildungsarbeit in Schulen, bei Gruppenstunden in der außerschulischen und kirchlichen Jugendarbeit sowie in anderen Einrichtungen mit Bildungscharakter eingesetzt wird. Die o.g. Gremien sind  bei der Erstellung der Aktionsmaterialien und Berichte involviert.

Mehr Informationen gibt es auf den folgenden Seiten in der KLJB-Diözesanstelle.

Termine

Es liegen momentan keine Termine vor.