Kinder schützen

Die KLJB legt Wert darauf, dass Kinder und Jugendliche, die an ihren Angeboten teilnehmen, gut und verantwortungsvoll betreut werden. Wir haben den Anspruch Kindern und Jugendlichen eine sichere und geschützte Umgebung zu bieten, in dem sie sich frei ausprobieren und ihre Interessen herausfinden können. Durch die Präventionsordnung im Erzbistum Paderborn, aber auch mit der Einführung des Bundeskinderschutzgesetzes, werden unterschiedliche Anforderungen an die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen in der kirchlichen Kinder- und Jugendarbeit gestellt. Wir wissen, dass diese Anforderungen zum Teil zu Unsicherheiten in den Leitungs- und Vorstandsteams führen. Unter dem Motto "Kinder schützen" sind in den letzten Jahren deshalb viele ehrenamtliche und hauptberufliche MitarbeiterInnen geschult worden, um ihnen Sicherheit im Umgang mit der Thematik Kinderschutz zu geben.

Neben den regulären Schulungen bieten wir außerdem Auffrischungsveranstaltungen an. Diese sind für alle ehrenamtlich und hauptberuflichen Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen relevant, deren Basisschulung bereits 5 Jahre zurückliegt.

Die Schulungen finden regelmäßig an verschiedenen Orten im Erzbistum Paderborn statt. Zusätzlich können Leiterrunden oder Ortsgruppenvorstände auch individuelle Schulungstermine mit uns absprechen.

 

Alle weiteren Informationen zum Thema Prävention "Kinder schützen" findet ihr hier auf unserer Homepage.

Ausbildung

Individuelle Termine für die eigene Ortsgruppe können mit dem KLJB Büro abgesprochen werden. Weitere Informationen zu diesem Ausbildungsangebot und den Inhalten dieser Schulung findet ihr in diesem Flyer

Ansprechpartnerin im Diözesanbüro:

Kathrin Greskötter, Tel.: 05251 2065265 oder k.greskoetter(at)kljb-paderborn.de

Termine

23. April 2019