Prävention "Kinder schützen"

Die KLJB legt Wert darauf, dass Kinder und Jugendliche, die an ihren Angeboten teilnehmen, gut und verantwortungsvoll betreut werden. Wir haben den Anspruch Kindern und Jugendlichen eine sichere und geschützte Umgebung zu bieten, in dem sie sich frei ausprobieren und ihre Interessen herausfinden können. Durch die Präventionsordnung im Erzbistum Paderborn, aber auch mit der Einführung des Bundeskinderschutzgesetzes, werden unterschiedliche Anforderungen an die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen in der kirchlichen Kinder- und Jugendarbeit gestellt. Wir wissen, dass diese Anforderungen zum Teil zu Unsicherheiten in den Leitungs- und Vorstandsteams führen. Unter dem Motto "Kinder schützen" sind in den letzten Jahren deshalb viele ehrenamtliche und hauptberufliche MitarbeiterInnen geschult worden, um ihnen Sicherheit im Umgang mit der Thematik Kinderschutz zu geben.

Meldeverfahren bei Verdachts-/ und bestätigten Fällen der Kindeswohlgefährdung

Für den Fachbereich Prävention steht eine Präventionsfachkraft als Ansprechpartnerin (Kathrin Greskötter, k.greskoetter(at)kljb-paderborn.de) für den Diözesanverband zur Verfügung. Das gilt insbesondere für den Umgang mit Verdachtsfällen sowie für die Vermittlung von Anlaufstellen zur Unterstützung.

Die Meldeverfahren für ein externes und internes Beschwerdemanagement im Fall des Verdachts auf eine Kindeswohlgefährdung sind hier veröffentlicht.

Zum Download:

Außerdem findet ihr in der "Broschüre Kindeswohlgefährdung_Materialien für die Ferienfreizeit" Handlungsleitfäden und Hilfestellungen für die Dokumentation.

Hintergrundmaterial

Auf der Internetseite des BDKJ Diözesanverbandes Paderborn unter https://www.bdkj-paderborn.de/praevention.html sind viele weitere Informationen zum Thema "Kinder schützen" und zum Umgang mit Vermutungen und Verdachtsfällen.

Wenn du direkt auf Hilfsmaterialien wie z.B. Handlungsleitfäden für den konkreten Fall oder ähnliches zurückgreifen möchtest dann folge bitte dem Link https://www.bdkj-paderborn.de/downloadspraevention.html. Hier findest du sämtliche Hilfestellungen in ausführlicher und konkreter Form.

Notfallnummer in den Sommerferien

Für den Fall einer Kindeswohlgefährdung, die in einer KLJB-Veranstaltung während der Sommerferien auffällt, betreiben wir zusammen mit dem DPSG Diözesanverband eine Notfallhotline.

Hier erhaltet ihr in den Sommerferien rund um die Uhr eine schnelle Unterstützung und einen Kontakt zu uns.

Unter 0151/10964069 ist die Notfallhotline zu erreichen.